BRZE INFORMACIJE
Kontakt informacije
AIR PANNONIA
Ulica Jablanova 21,
31000 Osijek, CROATIA
Email: info@air-pannonia.hr
Phone: 00 385 98 18 29 163

Gefährliche Güter

Gefahrgut mitgeführt von Fluggästen oder Besatzungsmitgliedern

Einführung:

Gefahrgüter sind Gegenstände oder Stoffe, die eine Gefahr für die Gesundheit, Sicherheit,
Sachen oder die Umwelt darstellen und die in der Liste für Gefahrstoffe in den Technischen Anweisungen angeführt sind oder die im Einklang mit diesen Anweisungen klassifiziert sind.

Viele übliche Gegenstände, die im Alltag zu Hause oder am Arbeitsplatz verwendet werden, erscheinen harmlos, doch wenn diese auf dem Luftweg transportiert werden, können sie sehr gefährlich sein. Während des Fluges können Temperatur- oder Druckschwankungen dazu führen, dass Gegenstände auslaufen, giftige Stoffe aus ihnen heraustreten oder diese entflammen.

In der Regel sind Gefahrgüter im Gepäck oder Handgebäck verboten. Dennoch gibt es einige Ausnahmen in Bezug auf die persönliche Pflege, medizinische Bedürfnisse, Sportausrüstung und Gegenstände für körperlich behinderte Passagiere.

Teil 8 der Technischen Anweisungen für die sichere Beförderung von Gefahrgut im Luftverkehr (ICAO Doc 9284-AN / 905), 2015-2016 Ausgabe, in welchen die Bestimmungen für Gefahrgüter, die von Fluggästen oder der Besatzung mitgeführt werden, vorgeschrieben sind, wurde erheblich geändert.

Die Bestimmungen der Technischen Anweisungen sind für den gesamten nationalen und internationalen Zivilflugbetrieb im Einklang mit den Bestimmungen des Gefahrgutbeförderungsgesetzes und der Verordnung über die Bedingungen für die Beförderung von Gefahrgut auf dem Luftweg zu befolgen.

Es sollte angemerkt werden, dass im Einklang mit den Sicherheitsanforderungen einige der Gegenstände (Flüssigkeiten, Aerosole und Gele) nun restriktiveren Mengenbeschränkungen unterliegen, wenn diese im Handgepäck mitgeführt werden, was sich auf die in Teil 8 der Technischen Anweisungen angeführten Gegenstände bezieht.

Wenn Sie beabsichtigen, mehr als einen jener Gegenstand mitzuführen, die einer vorherigen Genehmigung des Betreibers/der Betreiber bedürfen, bitten wir Sie, sich vor Antritt Ihrer Reise mit Ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen. Fluggesellschaften behalten sich das Recht vor, bestimmte Gegenstände nicht zum Mitführen zuzulassen.

Kapitel 1

BESTIMMUNGEN FÜR GEFAHRGUT,
DAS VON FLUGGÄSTEN ODER DER BESATZUNG MITGEFÜHRT WIRD
Teile dieses Kapitels unterliegen Abweichungen der Staaten US 15;
1.1 GEFAHRGUT, DAS VON FLUGGÄSTEN ODER DER BESATZUNG MITGEFÜHRT WIRD

1.1.1 Sofern in 1.1.2. nicht anders angeführt, dürfen Gefahrgüter einschließlich Versandstücke mit radioaktivem Material nicht durch Passagiere oder Besatzungsmitglieder mitgeführt werden, weder als Handgepäck noch im Handgepäck oder aufgegebenes Gepäck noch an der Person. Sofern in Tabelle, 30 nicht anders angeführt, ist Sicherheitsausstattung wie beispielsweise Aktenkoffer, Geldkassetten, Geldbeutel usw., die Gefahrgüter enthalten, wie beispielsweise Lithiumbatterien oder pyrotechnisches Material komplett verboten.

Sauerstoffgeräte mit persönlichem medizinischen Sauerstoff, die flüssigen Sauerstoff enthalten, sind sowohl als Handgepäck oder im Handgepäck als auch als aufgegebenes Gepäck oder an der Person verboten.

Elektroschockwaffen (z. B. Taser) mit gefährlichen Gütern wie Sprengstoffe, komprimierte Gase, Lithiumbatterien usw. sind im Handgepäck oder als aufgegebenes Gepäck oder an der Person verboten.

1.1.2 Ungeachtet jeglicher zusätzlicher Beschränkungen, die im Interesse der Luftfahrt von Staaten vorgeschrieben werden, bis auf die Bestimmungen in Bezug auf Zwischenfälle 7; 4,4 oder 7, 4.5, soweit anwendbar, gelten die Bestimmungen dieser
Anweisungen nicht für die aufgeführten gefährlichen Gütern, wenn diese von Fluggästen oder Besatzungsmitgliedern oder im Gepäck mitgeführt werden, die während des Transportes von ihrem Eigentümer getrennt werden (z. B. verlorenes Gepäck oder falsch weitergeleitetes Gepäck) oder wenn diese laut 1;1.1.5.1 g zugelassen im Übergepäck als Fracht mitgeführt werden.

1.1.3 Alle Organisationen oder Unternehmen, die kein Betreiber sind (wie beispielsweise ein Reisebüro), welcher im Personenluftverkehr tätig ist, sollten den Fahrgästen Informationen über die Arten von Gefahrgütern zur Verfügung stellen, die für den Transport im Flugzeug verboten sind.  Diese Information sollte mindestens aus Hinweisen an den Stellen bestehen, an denen eine Verbindung zu den Passagieren besteht.

1.1.4 Wenn Flugtickets über das Internet gekauft werden können, sollten Informationen über die Arten von Gefahrgütern angeführt werden, die Fluggäste nicht an Bord eines Flugzeugs transportieren dürfen, und dies entweder in Text- oder Bildform, und diese sollten in jener Form angeboten werden, dass ein Ticketkauf nicht abgeschlossen werden kann, solange ein Fluggast oder eine in seinem Namen handelnde Person angegeben hat, dass er die Beschränkungen zu Gefahrgütern in Gepäckstücken verstanden hat.

Flüssigkeiten, Gefährliche Güter sowie verbotene Artikel:

http://www.ccaa.hr/english/tekucine-opasne-tvari-i-zabranjeni-predmeti_150

Gefährliche Güter:

http://www.ccaa.hr/english/opasne-robe-fod_343/

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns

Email: info@air-pannonia.hr
Mobile: 00 385 98 18 29 163